Forum

Zurück zur Themenübersicht

4. Spieltag Eifel- Kreislige A 2013/2014
10
ak-47
2013-09-14 22:30:04
Zum 2. Heimspiel begrüßten wir unsere Gäste von der SG Körperich. Nach 2 Remis in der letzten Saison war die taktische Anweisung komplett auf einen 3er ausgelegt.

Die ersten 20 Minuten gehörten ganz klar uns. Die Gäste kamen kaum über die Mittellinie. Nach 3 Minuten konnte sich Fabian “Speedy“ Mertes einen Ball stramm in die Mitte flanken, Sean Salter hatte aus 5 Metern keine Mühe das Ding unter die Latte zu jagen. Oliver Christian, Salter und Thomas Kirchen ließen hochkarätige Chancen liegen. Nach 20 Minuten hörten wir auf mit Fußball und es war nichts Schönes mehr was den 80 Zuschauern geboten wurde. Bis auf 1, 2 Standardsituationen durch Nico Heinz, die gefährlich waren, war es wirklich zum Einschlafen.

Halbzeit...

Der 2. Durchgang fing an wie der 1. endete. Die Abwehr stand mal wieder bombensicher, aber vorne wurden keine Bälle gehalten oder Freistöße rausgeholt, sodass das Mittelfeld und die Abwehr mal durchatmen konnten. Dann mussten wir nach 60 Minuten auch noch auf O. Christian, Markus Christian und Salter verzichten, die alle 3 verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Man merkte jetzt immer mehr, dass die erfahrenen Leute fehlten. Wir ließen wie vergangene Woche nur 1, 2 Torchancen zu und kassierten trotzdem in der 78. Minute das 1-1. Wieder mal ein überflüssiges Gegentor, das wie vergangene Woche ein Zufallsprodukt war. Mangelnde Konzentration und Entschlossenheit waren erneut der Grund für dieses “Mistding“! Von da an fingen wir uns wieder und kamen durch Mertes wieder zu guten Torchancen, der aber nur durch Fouls gestoppt werden konnte. In der 86. Minute hätte der gute Schiedsrichter auch locker die rote Karte ziehen können, weil Mertes komplett durch war. Der fällige Freistoß kam stramm und als Aufsetzer auf das Tor. Torhüter Dirk Aßmann konnte den Ball nur nach vorne abprallen lassen, doch unsere jungen Wilden sind da noch zu grün, um das auszunutzen. Mit dem Schlusspfiff hatte Pascal “Rascal“ Junker den goldenen Schuss auf dem Schlappen, doch seine Nerven versagten und der Heimsieg war futsch.

Fazit:
Ohne die Erfahrenen fehlen die Leute in den spielentscheidenden Situationen. Das Remis ist durch die Unerfahrenheit und einem Durchschnittsalter von 22 Jahren zu begründen. Ein knapper Sieg für unsere SG N/M/N wäre gerecht gewesen.

Aufstellung:
Gieselmann – Marx, Budzak, Kraemer – Heinz, O. Christian (N. Weber), M. Christian (T. Adams), Götzinger, Salter (Junker) – Mertes, Kirchen

Nächstes Spiel unserer SG Neidenbach ist am 22.09.2013 um 14:30 Uhr in Lambertsberg.

Antworten







Forum Version: 1.2.9 - © SC Malbergweich (Michael Peters)