Forum

Zurück zur Themenübersicht

1. Spieltag Eifel-Kreisliga A 2013/2014
7
ak-47
2013-08-27 17:26:16
Endlich war es soweit. Nach 7,5 Wochen harter Arbeit in der Sommervorbereitung kam der 1. Spieltag mit den Neuzugängen Nikolai Weber (Nr. 15/von der SG Fließem), Sean Salter (23/FC Bitburg) und Stephan Götzinger (8/FC Bitburg).


Ohne die Verletzten Stephan Götzinger, Oliver Christian, Thomas Kirchen, Simon Gabler und Dennis Hargarten traten wir den schweren Weg zur TuS Ahbach an. Da in Leudersdorf ein Kunstrasenplatz gebaut wird (die ganze Fußballregion atmet auf), wurde das Spiel nach Hillesheim verlegt.


Coach Hermann Heinz hat uns gut eingestellt und uns alles gesagt, was man über den Gegner wissen muss. In der Kabine merkte man wie konzentriert das Team ins Spiel gehen wird. Von der ersten Minute an war es ein Spiel mit viel Tempo und harten, aber fairen Zweikämpfen. In der 16. und 28. Minute hätte der gute Schiedsrichter allerdings 2mal die A... Karte ziehen müssen, nachdem der TW und ein Abwehrspieler sich nur noch mit Nachtreten zu helfen wussten. Nach einer Standardsituation in der 32. Minute wird Markus Christian hart im 16er zu Fall gebracht, doch der überfällige Pfiff des Schiris blieb aus. Kurz darauf ging eine Hereingabe von Nico Heinz an Freund und Feind vorbei, der TW konnte den Ball nur nach vorne abklatschen lassen. M. Christian und Fabian Mertes haben jedoch zu spät geschaltet, um die Kugel unter die Latte zu jagen. Als sich schon alle mit dem 0-0 in der Kabine sahen, setzte sich ein Angreifer der TuS über unserer rechten Seite durch, flankte auf den langen Pfosten, wo David Kaster den Kopfball optimal erwischte und sehenswert einnickte (45.). Pech für unseren Keeper Jens Gieselmann, dass der Ball bei seinem Rettungsversuch von der Brust im Netz landete.


Halbzeit...

Hermann war auf 180 in der Kabine, weil wir wieder mal ein “Eigentor“ geschossen haben. Es wurde 3,4 mal gesagt, dass die Schnellen außen der TuS einen Rückpass antäuschen, aber dann doch zur Grundlinie durchstoßen sollen, um den Ball dann vor´s Tor zu bringen. Trotz diesem Wissen haben wir in der 45. Minute geschlafen und das 1-0 nicht verhindert. Der Coach baute uns aber auch wieder auf und sagte, dass wir genauso weiterspielen sollen, dann würden wir mind. 1 Punkt mitnehmen. Wir sagten uns, dass wir uns das Glück erzwingen werden und alles geben werden, um hier nicht zu verlieren.


Wie in Halbzeit 1 spielten wir gezielte, “lange Bälle“ in die Spitze, wo wir dann durch “Bälle verlängern“ oder durch den “2. Ball“ die gegnerische Abwehr immer mehr unter Druck setzten. In der 72. Minute hatte Mertes dann die Riesenchance zum Ausgleich, schoss aber aus 7 Metern dem TW in die Arme. Wir gaben uns nicht auf und rannten immer weiter an um noch etwas Zählbares mitzunehmen. Dann kamen die Schlüsselszenen des Spiels. Der Schiedsrichter unterbrach das Spiel, als wir im Ballbesitz waren. Als der Schiri den Ball dann in der 88. Minute aufnahm und mit dem “Schiriball“ das Spiel wieder ins Rollen brachte, dachten alle das Patrick Phlepsen (TuS Ahbach) den Ball zu uns zurückspielen würde. Aber er schnappte sich die Kugel und lief auf unser Tor zu, um das 2-0 zu markieren. Zum Glück schaltete Dustin Hargarten schnell und fegte den Ahbacher Spieler einfach nur weg. Nachdem die Rudelbildung dann beendet war, spielte der Ahbacher Captain, Jonas Maurer, den Freistoß dann ins Toraus - faire Aktion. Da merkte man, dass nochmal ein zusätzlicher Ruck durch unser Team ging. Gieselmann schlug den fälligen Abschlag nach vorne und wir bekamen nach einem Foul an Andreas Klink die letzte Chance ein 1-1 zu erringen. Wir warfen alles nach vorne und Nico Heinz brachte den Freistoß aus 45 Metern vor´s Tor. Der Ball wurde etwas von der Luft getragen, so dass der Ball immer länger wurde und der TW unter der Pille durchsprang (91.). Das war der viel umjubelte Ausgleich und eine Genugtuung für die unfaire Aktion kurz vor Schluss.


Fazit:

Die Punkteteilung geht vollkommen in Ordnung. Die Mannschaft hat genau das umgesetzt, was Hermann Heinz verlangt hat. Die Abwehr stand bombensicher und hat ca. 80% der Zweikämpfe gewonnen.


Aufstellung:

Gieselmann – Kraemer (84. Kleifges), Dustin Hargarten, Marx – Nikolai Weber (45. Budzak), M. Christian (75. Krämer), Heinz, T. Adams, Salter – Mertes, Klink


Das nächste Spiel findet am 01.09.2013 um 14:30 Uhr in Neidenbach gegen den SV Neunkirchen-Steinborn statt.

Antworten







Forum Version: 1.2.9 - © SC Malbergweich (Michael Peters)