Forum

Zurück zur Themenübersicht

6. Spieltag Eifel- Kreisliga A 2013/2014
12
ak-47
2013-10-01 09:14:04
Am 6. Spieltag traf unsere SG auf die von unserem Ex-Coach (Martin Lexen)
trainierte Mannschaft aus Speicher.
Da wir in den Spieltagen zuvor einige Punkte durch mangelnde Chancenauswertung liegen gelassen haben, war das Spiel gegen den Aufsteiger
aus Speicher von besonderer Bedeutung, quasi ein sechs Punkte Spiel.
Trainer H. Heinz nahm vor diesem Spiel einige Veränderungen in der Startelf vor und stellte uns Top auf dieses wichtige Heimspiel ein.
 
Mit der etwas veränderten Aufstellung kam die SG super ins Spiel und setzte
die Gäste  in der Anfangsphase früh unter Druck und stellte so damit klar, dass ein Sieg nur über unsere SG geht. So war es nur eine Frage der Zeit bis wir zu unseren Chancen kamen. In der 15 Minute war es dann soweit. Fabian Mertes kam nach einem super Zuspiel von Pascal Junker frei zum Schuss aber
der Ball flog aus 11 Metern knapp über den Querbalken. Kurze Zeit später setzte sich Fabian Mertes erneut stark auf seiner linken Seite durch und erzielte mit einem sehenswerten Treffer (20 min.) die frühe und verdiente Führung für unsere SG. Nach dem Führungstreffer hatte unsere SG noch viele gute Möglichkeiten im ersten Durchgang, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden, allerdings versagten unseren Offensivkräften wie so oft in dieser Saison die Nerven.
Zur Pause hätten sich die Gäste aus Speicher nicht über einen 2 oder 3:0 Rückstand beschweren können, denn bis dahin hatten sie kein Mittel gefunden gegen unsere starke Abwehr durchzusetzen.
 
Halbzeit.
 
Zu Beginn der 2 Halbzeit merkten wir, dass Speicher sich noch nicht aufgegeben hatte und besser ins Spiel hinein fand als wir. So kamen sie dann in der 52. Minute zu ihrer ersten großen Möglichkeit durch Alex Plein, der den Ball aber aus 6 Meter nicht an Simon Gabler per Kopf vorbei bringen konnte. Nach dieser kurzen Schwächephase kamen wir wieder besser ins Spiel und hatten durch Fabian Mertes und Nikolai Weber (70.min, 73.min) die Möglichkeit den Sack zu zumachen. Allerdings verzog Mertes knapp am Tor vorbei und Weber scheiterte am Torwart. So kam es dann in der 74. min fast zum Ausgleich für die Gäste. Nach einem langen Ball stand plötzlich Ex-Coach Lexen (der nur zu gerne gegen seine alten Kollegen getroffen hätte) frei vor Torwart Simon Gabler, der allerdings den Schuss aus 10 Metern parieren konnte. Kurze Zeit später hatte Stefan Krämer in der 86. Minute die riesen Chance das Spiel zu entscheiden aber er köpfte den Ball nach einer Ecke aus zwei Metern (unbedrängt) über das Tor. Was eine Chance!!!!
Nun war es klar, dass die letzten 5. Minuten noch einmal spannend wurden und die Gäste alles nach vorne warfen, um den Ausgleich noch zu erzielen.
Aber dazu kam es nicht mehr, da unsere Hintermannschaft wie gewohnt in dieser Saison sehr sicher stand und im gesamten Spiel wenig bis gar nichts zu ließ.
 
 
Fazit: Die Drei Punkte waren hoch verdient, allerdings müssen wir den Sack wie so oft in dieser Saison früher zu machen, um nicht hinten heraus noch ein blödes Ding zu kassieren und uns somit um unseren verdienten Lohn zu bringen.
 
Aufstellung:
S.Gabler – D.Marx (56.S.Kleifges), P.Hünten, A.Budzak – T.Adams, S.Götzinger, P.Junker, O.Christian – T.Kirchen (68.N.Weber), S.Krämer (88. D.Schon), F.Mertes

Antworten







Forum Version: 1.2.9 - © SC Malbergweich (Michael Peters)