Historie

Die ersten Gedanken zur Gründung eines Sportvereins in Malbergweich wurden im Winter 1964/65 entwickelt. Zuerst wurde der Bestand an Spielern ermittelt, der z. Zt. bei anderen Vereinen der Umgebung aktiv war. Es handelte sich hierbei um die A-Jugendlichen Breuer Peter in Neidenbach, Breuer Karl, Schmitz Axel und Engler Heinz in Kyllburg, sowie die Senioren Baumann Matthias, Hoffmann Dieter, Niederprüm Michel, Thiel Herbert und Feist Rudi beim BSC Malberg. Auf dieser Basis und mit der Zusage der Spieler von Malberg bei evtl. Gründung eines Vereins in Malbergweich nach dort zurückzukehren, entschlossen sich die Spieler Breuer Peter und Engler Heinz eine Gründungsversammlung einzuberufen.

Diese Versammlung hat am 09.05.1965 im Gasthaus Mertes stattgefunden und der SC Schwarz-Weiß Malbergweich ist gegründet worden. Es wurde folgender Vorstand von den Mitgliedern gewählt:

   1. Vorsitzender Schmitz Georg
   2. Vorsitzender Heinz Willi
   Kassierer/Schriftführer Robert Graff

Finanziell wurde mit einigen Spenden und den ersten Mitgliedsbeiträgen sehr bescheiden gestartet.

Der Spielbetrieb wurde in der Saison 1965/1966 mit einer Seniorenmannschaft in der damaligen 3. Kreisklasse aufgenommen.

Im folgenden Jahr erfolgte der Beschluss des Vorstandes zur Gründung einer A-Jugend-Mannschaft, die dann ab dem Jahr 1966/1967 den Spielbetrieb aufnehmen konnte.

Ausdrücklich sei hier nochmals dem damaligen Bürgermeister Matthias Böttel gedankt, der bereits vor Gründung des Vereins den Gründungswilligen, ohne Rücksprache mit seinem Gemeinderat, die Zusage zum Bau eines neuen Sportplatzes gegeben und diese Anlage auch umgehend mit dem damaligen Rat zustande gebracht hat.

In der Generalversammlung am 30. März 1968 wurde beschlossen, den Verein beim Amtsgericht in Bitburg eintragen zu lassen. Hierzu wurde die 1. Satzung des SC Malbergweich aufgestellt. Dann im Februar 1969 erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister.

Seitdem sind wir also ein "ordentlicher" Verein

"SC Schwarz-Weiß Malbergweich 1965 e.V.".


Einweihung des Sportplatzes am 25. September 1966

Die Mannschaft im 1. Spiel des Gründungjahres:


St v lks: 1. Vorsitzender Georg Schmitz, Karl Wenner, Michel Niederprüm, Peter Breuer, Josef Krämer, Matthias Ballmann, Werner Niederprüm, Herbert Thiel, Hermann Deges, Werner Thiel, 2. Vors. Willi Heinz
Kn v. lks: Ortwin Clemens, Dieter Hoffmann, Rudi Feist, Rudi Adams, Manfred Clemens

Der Vorstand im Jahre 1990:


St v. lks: Willi Weinandy, Ernst Gödert, Norbert Ballmann, Kurt Wenner
Si v. lks: Peter Leisen, Heinz Engler, Magret Bales


I. Mannschaft Saison 1988/1989


Saison 1965/1966 / Aufnahe des Spielbetriebes in der 3. Kreisklasse

Meistermannschaft der 3. Kreisklasse / Aufstieg in die 2. Kreisklasse / Saison 1969/1970


St v lks: Georg Schmitz, Matthias Ballmann, Heinz Engler, Rudolf Elsen, Peer Leisen, Hermann Breuer, Axel Schmitz, Walter Lichter
Kn v lks: Martin Adams, Herbert Thiel, Michel Niederprüm, Rudi Adams, Rainer Peters

Kreispokalsieger Saison 1985/1986


St v. lks: Karl Klink, J.J. Anhuth, Manfred Kees, Günter Peters, J.J. Thomann, Wilfried Knauf, Norbert Sonnen
Kn v. lks: Wilfried Gödert, Roland Deges, Rainer Pint, Peter Peters, Achim Debosse, Kurt Wenner, Günter Krämer

Kylltalpokalsieger 1985:


St v. lks: Kurt Wenner, Günter Ballmann, Günter Krämer, Herbert Frinzel, Manfred Kees, Norbert Sonnen, Rudolf Kees, Ferdi Anhuth, Roland Deges
Kn v. lks: Karl Klink, Achim Debosse, Peter Petes, Rainer Pint, H.J. Anhuth, Roland Deges